Das ist meine (Dental-)Branche

Das ist meine (Dental-)Branche!

Emotionale Schlüsselmomente auf der Internationalen Dentalschau

Im Jahr 2009, nach Beendigung meiner Ausbildung durfte ich das erste Mal zur Internationalen Dentalschau mit nach Köln Messe. Weg vom Büroalltag und rein in eine Welt, die einem am Bildschirm in einem Dental-Handel doch eher verwehrt bleibt.

Ein Messealltag sah in etwa so aus: Aufstehen, fertig machen, Anzug (!) anziehen, mit dem Zug zur Messe Köln fahren, die netten Infoflyer und Zeitungsverteiler/Innen am Eingang begrüßen und rein ins Getümmel…
Beim Messestand angekommen, fing das dentale Leben an. Ich führte zwei Zahnärzten die intraoralen Kameras vor. Schnell kam die Frage, ob sie diese statt nur am Modell auch mal bei sich selber anwenden können.

PIXEL.storys Internationale-Dental-Schau IDS-Köln

Na klar, Schutzhülle darüber und ab gehts. Ehrlich gesagt war der Anblick nicht sehr ästhetisch...

Nach zweiminütiger Diagnose stellen einer der beiden fest: 
“Mensch Herr Doktor… ich glaube, wir müssten mal wieder zum Zahnarzt 🤣” 
und der ganze Messestand lachte MIT ihnen. Klasse, wenn man über sich selber in der Öffentlichkeit so lachen kann!

Jeden Abend nach getaner Arbeit gingen wir Essen, nur nicht an diesem einen Abend. Wir hatten Karten für die IDS After-Work Party auf einem Industriegelände.

Beim Betreten des Geländes und Sichtung des langen und üppigen Buffets glänzten meine Augen 🤩. Nach erster Sättigung trat die Band auf und die Stimmung wurde sehnlich lockerer.

Ich musste zugestehen, dass die Dentalbranche doch ausgefallen gut feiern kann 😅. Die Party ging bis in die frühen Morgenstunden und die Meisten mussten am nächsten Tag wieder früh aus den Federn.

Generell kam mir die gesamte Messezeit nicht wie “Arbeiten” vor, sondern eher wie eine gigantische Party wo (fast) jeder Spaß hatte. Selbstverständlich lag der Fokus auf dem fachlichen Know-how der Dentalgeräte und Verbrauchsmaterialien… aber die Emotion war ein großes Kernthema auf der gesamten Messe.

Man lernte Kunden (also gesamte Zahnarztpraxen - vom Zahnarzt/in bis zu den ZMF’s) von einer ganz anderen Seite kennen - Einfach außergewöhnlich menschlich, dachte ich mir!

Daniel Felsing: “Es sind Geschichten wie diese, die mich jeden Tag aufs neue inspirieren das zu tun, was wir bei PIXEL.dental leben. Denn nur das, was man gerne macht, macht man auch ausgezeichnet!”